Allgemeine Geschäftsbedingungen

Für Beratungs- und Anprobetermine erheben wir eine Gebühr von 80.00 CHF, die aber bei einem Brautkleidkauf mit dem Kaufpreis verrechnet werden.

Anfertigung von Foto– oder Videomaterial von Kleidern während der Anprobe ist nicht gestattet. Erst nach verbindlichem Kauf wird dies erlaubt. 

Wir akzeptieren Barzahlung,  Kreditkarten und EC-Zahlung.  Schecks werden nicht angenommen. Bei Kaufverträgen von Brautkleider bei denen das Kleid beim Hersteller noch neu bestellt werden muss ist eine Anzahlung in Höhe von 50 % sofort fällig. Die Restzahlung per Rechnung innert 3 Tagen. Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware Eigentum von Mitterhofer-Brautmode. Die Abholung des Kleides ist spätestens 1 Monat nach Eingang des Kleides fällig.

 Kann das bestellte Kleid aufgrund von Umständen, die Mitterhofer-Brautmode nicht zu vertreten hat – z.B. durch Hersteller- oder Lieferantenverschulden – nicht rechtzeitig oder überhaupt nicht geliefert werden, verliert der Kaufvertrag seine Gültigkeit. Heisst, die Zahlung wird der Braut zurückerstattet.

Sondervereinbarungen sind nur nach Absprache mit der Geschäftsinhaberin Tina Mitterhofer und schriftlich möglich. Änderungen werden in unserem Hause durch einen selbständigen Schneider angeboten, diese sind aber nicht im Kaufpreis inbegriffen und müssen von der Braut selbst getragen werden. Jede Braut hat die Möglichkeit einen anderen Schneider für die Änderungen aufzusuchen.

Alle Brautkleider sind vom Umtausch ausgeschlossen.

Da Kleider die auf Mass bestellt werden, nicht zuvor beim Hersteller probiert werden können, können trotz Massanfertigung noch kleine Änderungen nötig sein. Dazu gehört in jedem Fall die Länge des Kleides. Diese muss auch bei einer Massanfertigung separat bei einem Schneider durchgeführt werden. Ausnahmen müssen mit dem jeweiligen Hersteller abgesprochen werden. 

Die Kosten hierfür sind von der Braut selbst zu tragen. 

Wird von der Braut ein Kleid bestellt welches nicht bei uns im Salon probiert werden kann, da es bei uns nicht in der Kollektion vorhanden ist, ist die Bestellung dieses Kleides auf eigenes Risiko zu tragen. 

Das Kleid muss auch bei nicht gefallen abgeholt und vollständig bezahlt werden. 

Bei einem Mangel hat die Kundin/der Kunde das Recht auf Nachbesserung. Wandel und Minderung sind ausgeschlossen. Sollten in Ausnahmefällen besondere Gründe vorliegen, z.B. Schwangerschaft, kann ein Umtausch gegen eine Stornogebühr in Höhe von 20 % des Kaufpreises des umzutauschenden Brautkleides durchgeführt werden, sofern das neue Brautkleid mindestens preisgleich ist. Ein Umtausch gegen ein günstigeres Kleid oder der Rücktritt vom Kaufvertrag ist ausgeschlossen. 

Mängelrügen werden nach Verlassen der Ware unseres Hauses nicht anerkannt.

Die Haftung für Beschädigung oder Verlust wird ausgeschlossen. Dies gilt auch unter normaler und einfacher Fahrlässigkeit. 

Ort der Aufbewahrung ist entweder der Lagerraum bei Mitterhofer-Brautmode oder beim Schneider